GALERIE DER BAKTERIEN- KONZEPTKUNST VON SABINE KACUNKO

Bakterien finden in den interdisziplinären Projekten der Berliner Künstlerin Sabine Kacunko eine neue, künstlerische Bestimmung. Deren „Kulturen“, die jenseits aller geographischen oder nationalen Grenzen auf der ganzen Welt zu finden und selbst nach Jahrhunderten langem Schlaf wieder zum Leben zu erwecken sind, benutzt Kacunko als Botschafter von Gleichheit und Frieden der Nationen. Bei „Life Flag“ wehte mit Bakterien als Flaggenmotiv diese Botschaft unlängst durch Berlin. Mit der neuen Kunstaktion „Life Propagation“ geht es nun in die nächste Runde: Ab dem 4. November erhellt ihre Live-Projektion die Außenfassade des Martin-Gropius Bau in Berlin. Bei „Life Propagation“ werden die wiederbelebten historischen Bakterienkulturen in einer Petrischale unter einem Videomikroskop im Museum platziert. Von dort aus wird die Entwicklung und das Wachstum des natürlichen Biofilms der Humboldtschen Sahara-Sandprobe an die Außenfassade des Museums projiziert. Zeiten verschmelzen zu einer einheitlichen Sequenz. Das Licht verbindet die verschiedenen zeitlichen, materiellen und inhaltlichen Ebenen. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft werden somit übereinander gelegt und ineinander geblendet. Mit „Life Propagation“ wird Kunst zum Vermittler (zur BOOTSCHAFT) in der Welt.

raumposition. übernimmt für 2011 die Pressearbeit der Künstlerin


SCHNELLKONTAKT

raumposition.
fon: 0228.928 949-07
fax: 0228.928 949-08
post@raumposition.de

Impressum
drucken